destination.data: Neue Funktion für Admins verfügbar: Bitte Einstellungen prüfen

destination.data: Neue Funktion für Admins verfügbar: Bitte Einstellungen prüfen

bisher konnten Administratoren in destination.data Benutzerkennungen organisieren und Datenflüsse steuern. 


Was ist neu?

Seit dem letzten Update können Administratoren auch bestimmen, welche Experiences die Redakteure sehen und welches die Standard-Experience sein soll.

Wichtig: Die neue Funktion ist nur auf Mandanten-Ebene verfügbar. Während früher die Zuweisung der Experience pro Benutzerkennung möglich war, ist dies ab sofort nur auf Mandantenebene (Gruppe von Benutzerkennungen) möglich.


Was müssen Adminstratoren jetzt tun?

Wir haben uns bemüht, die bisherigen Einstellungen bestmöglich zu übernehmen. Trotzdem kann es in einzelnen Fällen zu Abweichungen vom bisherigen Standard kommen. Bitte prüfe deshalb unbedingt folgendes:

  1. Stimmt meine Standardexperience? Definiere den Standard für deinen Mandanten.

  2. Sind alle gewünschten Experiences verfügbar? Füge ggf. fehlende Experiences hinzu oder lösche nicht benötigte Experiences.

  3. Sollen unterschiedliche Redakteure unterschiedliche Experiences oder  Standardexperiences haben? Lege für jede Nutzergruppe mit gleichen Experiences einen eigenen (Unter-)Mandanten an.

Zur Anleitung 


Noch kein Administrator-Rechte verfügbar?

Deine Organisation hat noch keinen Administrator benannt? Wende dich hierfür gerne an deinen touristischen Dachverband oder an unseren Support (support@destination.one) und teile uns mit welcher destination.data-Kennung wir Administratoren-Rechte geben dürfen.