Plattform Releasenotes 2024 07

Plattform Releasenotes 2024 07



Liebe Kund:innen,
gerne möchten wir euch über die Neuerungen der vergangenen Iteration informieren.

Alle nachfolgenden Informationen beziehen sich auf unsere Plattform-Produkte. Bei Interesse an one.product wendet euch bitte direkt an euer zuständiges Projektmanagement.
Die wichtigsten Neuerungen und Fehlerbehebungen stellen wir euch im Folgenden kurz vor. 




1 NEUE Module / Features

1.1 destination.data

1.1.1 Bulkübersetzung via DeepL

Anleitung zur Nutzung der neuen Bulk-Operation "Objekte übersetzen"


Um die neuen Übersetzungsfunktionen effizient zu nutzen, müssen zunächst die DeepL-Zugangsdaten beim Mandanten hinterlegt sein. Die Einstellungen dazu findest du jetzt unter dem allgemeineren Begriff "Übersetzungsdienste".
Hier eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die neue Bulk-Operation "Objekte übersetzen":
  1. Zugangsdaten hinterlegen: Stelle sicher, dass die Zugangsdaten für DeepL korrekt im Bereich "Übersetzungsdienste" hinterlegt sind.
  2. Bulk-Operation starten: In den Objektlisten steht dir nun die Option "Objekte übersetzen" zur Verfügung.
  3. Wizard starten: Ein Wizard führt dich durch den gesamten Übersetzungsprozess.
  4. Zielsprachen auswählen: Wähle die Sprachen aus, in die die Objekte übersetzt werden sollen.
  5. Optionale Einstellungen:
    1. Du kannst entscheiden, ob Leistungen und Mediendaten zu den ausgewählten Objekten ebenfalls übersetzt werden sollen.
    2. Bestimme, ob bestehende Texte in der Zielsprache überschrieben werden sollen oder nur leere Felder gefüllt werden. Beachte, dass bei der Option "nur leere Felder füllen" alle Sprachen die gleichen Felder abdecken müssen. Andernfalls solltest du pro Sprache den Wizard separat durchlaufen.
  6. Felder auswählen: Wähle die spezifischen Felder aus, die übersetzt werden sollen.
  7. Vorschau und Überprüfung:
    1. Überprüfe, welche Objekte übersetzt werden. Der Wizard zeigt auch an, wenn Objekte keine relevanten Texte zum Übersetzen haben oder gesperrt sind.
    2. Übersetzungsauftrag bestätigen: Am Ende des Wizards bestätigst du, um die Übersetzungen tatsächlich zu beauftragen.
Diese neue Funktion vereinfacht den Übersetzungsprozess erheblich und macht ihn effizienter, indem sie eine massenhafte Bearbeitung ermöglicht.

1.1.2 tta: Verbindungstest implementiert

Unter der Funktion "Connector testen" können Nutzer:innen überprüfen, ob die Verbindung durch den Connector korrekt funktioniert.
Dies geschieht durch das Testen der hinterlegten TTA-Zugangsdaten.
Nutzer:innen haben die Möglichkeit, direkt zu verifizieren, ob die eingerichteten Zugangsdaten gültig und funktionsfähig sind.
Für den outdooractive-Connector besteht diese Testfunktion nicht, da hier feste Zugangsdaten verwendet werden.
Diese Struktur gewährleistet eine einfache und effiziente Überprüfung und Nutzung der Connector-Verbindungen, speziell angepasst an die Anforderungen der unterschiedlichen Datenquellen.




1.1.3 tta: Anzeige des XMLs das Nachts importiert wurde

Unter der Funktion "Connector testen" können Nutzer:innen nun das XML-Dokument einsehen, das beim letzten Import in das System "data" verarbeitet wurde.
Diese Möglichkeit bietet eine transparente Einsicht in die genauen Daten, die zuletzt importiert wurden.
Diese Funktion ermöglicht es Nutzer:innen, zu überprüfen und zu validieren, ob die richtigen Daten erfolgreich importiert wurden und ob der Importprozess korrekt abgelaufen ist.
Dies ist besonders nützlich für die Fehlersuche und Qualitätssicherung bei der Datenintegration.
Durch die Bereitstellung eines direkten Einblicks in das verarbeitete XML verbessert diese Funktion das Datenmanagement und unterstützt Nutzer:innen dabei, die Integrität und Korrektheit der Daten sicherzustellen.


1.1.4 tta: Anzeige der Id-List die uns Partner liefert

Unter der Option "Connector testen" gibt es nun die Möglichkeit, alle Partner-IDs einzusehen, die importiert werden.
Diese Funktion erlaubt es Nutzer:innen, eine Liste aller IDs zu erhalten, die aus den verbundenen Systemen in die Datenbank übernommen werden.
Diese Überprüfungsmöglichkeit ist besonders wertvoll für Administrator:innen und Nutzer:innen, die den Überblick über die importierten Daten behalten möchten.
Sie ermöglicht eine effektive Kontrolle und Verwaltung der Datenströme und gewährleistet, dass alle relevanten Daten korrekt und vollständig importiert werden.
Durch das Abrufen der importierten Partner-IDs können Nutzer:innen sicherstellen, dass die Integration der Datenquellen fehlerfrei funktioniert und die Datenintegrität gewahrt bleibt.
Diese Transparenz ist essentiell für das Vertrauen in und die Effizienz von datenbasierten Prozessen.



1.1.5 tta: Einsicht in das JSON das uns Partner liefert

Im Rahmen der "Connector testen"-Optionen können Nutzer:innen jetzt das JSON eines spezifischen Objekts abrufen, das in den täglichen Importprozess eingebunden ist.
Diese Funktion ermöglicht es, die Daten eines einzelnen Objekts detailliert zu betrachten und zu analysieren.
Nutzer:innen haben die Möglichkeit, die exakten Inhalte und die Struktur der Daten eines spezifischen Objekts zu überprüfen.
Dies ist besonders nützlich für Fehlerbehebung und Qualitätssicherung, indem man sicherstellt, dass alle Daten korrekt importiert und verarbeitet werden.
Bei Problemen mit spezifischen Datenpunkten erleichtert diese Funktion das Auffinden und Beheben von Fehlern, da sie direkten Zugriff auf die betroffenen Daten bietet.
Durch die Möglichkeit, einzelne Objekte zu überprüfen, können Nutzer:innen, aber auch wir selbst, die Genauigkeit der Datenübertragung sicherstellen und die Integrität des Gesamtsystems aufrechterhalten.
Diese Funktionalität erhöht die Transparenz und Kontrolle über den Datenimportprozess, indem sie detaillierte Einblicke in die importierten Objekte bietet und die Überwachung und Verwaltung der Datenströme vereinfacht.



1.1.6 Flexiblere Konfiguration der Facetten im Pages Builder

Im Pages Builder können jetzt die maximale Anzahl und die Sortierung der Facetten individuell konfiguriert werden.
Diese neue Funktion bietet Nutzer:innen die Möglichkeit, die Darstellung der Suchfacetten auf ihren Seiten präzise zu steuern, um die Nutzer:inerfahrung zu optimieren.

1.1.7 Statistik neue Spalten: Dubletten, Ohne CC-Lizenz, mit Bild ohne offene CC-Lizenz; Spalten wo möglich auf Objektsuche verlinkt

Ein Thema muss ausgewählt sein damit die Links zur Objektsuche erscheinen.

1.2 destination.meta

1.2.1 Besucherstromlenkung: Vorhersage der Besucheranzahl in Partnerschaft mit wetter.com

Für alle Open Data Objekte (die in der meta Experience open-data auch vorhanden sind)
(aktuell liefert wetter.com nur für wenige Datensätze etwas, aber wir versuchen schon für alle relevanten IDs Daten abzuholen)  

1.3 destination.pages

1.3.1 Tagesplaner der Gästen anhand ihrer Interessen automatisch einen Tagesablauf generiert


Der "destination.welcome: Tagesplaner" kann für €5.990,00 individuell beauftragt und eingerichtet werden.
Bei Interesse an dieser speziellen Dienstleistung, kontaktiere bitte unser Team für eine persönliche Beratung und Unterstützung.

1.3.2 Sitemap auch unter /sitemap.xml zusätzlich zu /sitemap.xml.gz verfügbar

Neben der bisherigen komprimierten Version unter /sitemap.xml.gz ist die Sitemap nun auch als unkomprimierte XML-Datei unter /sitemap.xml zugänglich. 

1.3.3 Möglichkeit Suchseite einzubetten mit Karte aber ohne Resizing

template default_withmap (statt default): ermöglicht Anzeige der Karte, dafür wird das iframe resizing(bzw. Scrolling der gesamten Seite statt nur Ergebnislistepanel) deaktiviert.
neuer iframe Script Parameter i_height: ermöglicht die Angabe einer initialen Höhe für den iframe statt default 900 Pixel.
Sobald man auf eine Detailseite wechselt wird der iframe nach wie vor in der Höhe angepasst.
Bei Rückkehr zur Suchseite wird die initiale Höhe wiederhergestellt.
(bezieht sich nur auf die neue Suchseite)


2 OPTIMIERUNGEN und FEHLERBEHEBUNGEN an bestehenden Modulen

2.1 destination.data

2.1.1 Korrektur der Mandantenstruktur und neue Simulator-Kategorie

Ein zuvor bestehendes Problem, bei dem es nach Änderungen am Besitzer:in zu Fehlern in der Neuberechnung der Verteilung kam, wurde erfolgreich behoben.
Diese Korrektur stellt sicher, dass die Mandantenstruktur nun korrekt aktualisiert wird, wenn Änderungen am Besitzstatus vorgenommen werden.
Im Simulator wurde eine neue Kategorie hinzugefügt, die es ermöglicht, automatische Zuweisungen in der Datenbank zu überprüfen.
Diese Funktion dient dazu, Diskrepanzen zwischen den simulierten Ergebnissen und den tatsächlichen Datenbankeinträgen zu identifizieren und zu korrigieren.

2.1.2 Umstellung auf sichere Videoauslieferung

HTTPS für externe YouTube-Videos: Ab sofort werden alle externen Videos von YouTube über eine sichere HTTPS-Verbindung ausgeliefert.
Diese Umstellung gewährleistet eine verbesserte Sicherheit und Datenschutz beim Abrufen von Videoinhalten.
Nutzer:innen profitieren von einer sicheren Übertragung ihrer Daten, da HTTPS die Datenintegrität, -authentizität und Vertraulichkeit erhöht.

2.2 destination.meta

2.2.1 Proxy-Optimierungen

Weitere kontinuierliche Verbesserungen an unseren Partner-Schnittstellen und anderen Datenquellen, die in unsere Meta-Systeme integriert sind.
Diese Optimierungen zielen darauf ab, die Effizienz und die Leistungsfähigkeit der Datenintegration zu steigern, um eine noch reibungslosere und effektivere Nutzer:inerfahrung zu gewährleisten.


2.3 destination.pages

2.3.1 Verbesserte Anzeige von Features in Accordeons

Bei Accordeons, die Elemente wie Numbers, HtmlText oder Text enthalten, wird eine Neuerung eingeführt.
Wenn eine Featuregruppe denselben Namen wie eines dieser Elemente hat, werden die zugehörigen Features direkt innerhalb des Accordeons des entsprechenden Number/HtmlText/Text angezeigt.
Dies verhindert die Duplizierung in separaten, gleichnamigen Accordeons und sorgt für eine übersichtlichere Darstellung.

2.3.2 Wetter-Update auf Detailseiten für Schweiz und Österreich

Ein spezifisches Problem, das die korrekte Anzeige des Wetters auf den Detailseiten für Standorte in der Schweiz und Österreich betraf, wurde behoben.
Diese Korrektur stellt sicher, dass die Wetterinformationen nun präzise und zuverlässig für diese Regionen dargestellt werden.
Nutzer:innen in der Schweiz und Österreich können jetzt aktuelle und genaue Wetterdaten direkt auf den Detailseiten ihrer gewählten Standorte abrufen.
Dies verbessert die Nutzer:inerfahrung, indem es präzise und lokal relevante Informationen bereitstellt.

2.3.3 Änderung des Designs auf Detailseiten

Das Hintergrundbild, das bisher hinter der Bildergalerie und der Karte auf den Detailseiten angezeigt wurde, ist nun entfernt worden.
Diese Designänderung zielt darauf ab, eine klarere und fokussiertere Darstellung der wesentlichen Inhalte zu ermöglichen.
Durch das Entfernen des Hintergrundbildes wird die Aufmerksamkeit stärker auf die Bildergalerie und die Karte gelenkt, was zu einer verbesserten Übersichtlichkeit und Benutzerfreundlichkeit führt.
Nutzer:innen profitieren von einer saubereren und weniger ablenkenden Umgebung, wenn sie sich über spezifische Orte informieren.

2.3.4 Neues Banner für vorübergehend geschlossene Standorte

Auf den Detailseiten wird nun, analog zu den Highlight-Bannern, ein spezielles Banner für Standorte angezeigt, die vorübergehend geschlossen sind.
Diese visuelle Kennzeichnung soll Nutzer:innen sofort ins Auge fallen und klar kommunizieren, dass der betreffende Ort oder Service derzeit nicht verfügbar ist.

2.3.5 Anzeige des Geschlossen-Status für Touren

Der Geschlossen-Status von Touren wird jetzt sowohl in der Liste der verfügbaren Touren als auch auf den Detailseiten sichtbar gemacht.
Diese Funktionalität ermöglicht es den Nutzer:innen, auf einen Blick zu erkennen, welche Touren derzeit nicht verfügbar sind.

2.3.6 Aktualisierung der Bildformatierung für Logos auf Pages

Auf den Pages werden Logos, die im PNG-Format vorliegen, nun auch tatsächlich als PNG über den ImageResizer gerendert.
Diese Änderung verhindert die automatische Umwandlung von PNG in JPG, was zuvor möglicherweise zu einem Verlust an Bildqualität führte, insbesondere bei Bildern mit Transparenz.



Habt ihr Wünsche bzw. Feature Idee für euer Produkt? Dann teilt diese gerne in unserer neuen Plattform "one.community". Hier bieten wir euch die Möglichkeit, euch direkt untereinander mit allen unseren Kund:innen und Partner:innen zu vernetzen und Produktideen reinzugeben und sich darüber auszutauschen. Über einen persönlichen Login kommt ihr auf ein Dashboard und habt so einen Überblick über die Ideen, Beiträge und Reaktionen. 

    • Related Articles

    • Plattform Releasenotes 2023 01

      Plattform Releasenotes 2023 01 data: DAM Feature-Update Medien: Upload Schaltfläche auf neuer Seite Medien: Neuer Upload mit Möglichkeit Vordefinition von Werten für alle hochgeladenen Medien Medien zu Objekten: Erweiterte Suche "Meine Medien" und ...
    • Plattform Releasenotes 2023 09

      Plattform Releasenotes 2023 09 data Tagungsraum-Leistungen: Zusammenlegbar mit Es gibt nun ein neues Freitextfeld (I18N), in dem hinterlegt werden kann mit welche(n) Räume(n) der Tagungsraum verbundenen/zusammengelegt werden kann. In der meta als ...
    • Plattform Releasenotes 2023 07

      Plattform Releasenotes 2023 07 data Umstellung SSO (Login für pages, Veranstaltung Melden über API) auf ein neues System, Vereinheitlichung der SSO-Benutzer mit den data Benutzern. Vereinfacht auch die Verwaltung von Benutzern die Zugriff auf die ...
    • Plattform Releasenotes 2023 12

      Plattform Releasenotes 2023 12 Liebe Kund:innen, gerne möchten wir euch über die Neuerungen der vergangenen Iteration informieren. Alle nachfolgenden Informationen beziehen sich auf unsere Plattform-Produkte. Bei Interesse an one.product wendet euch ...
    • Plattform Releasenotes 2023 06

      Plattform Releasenotes 2023 06 data TTA toubiz: Erlebnisse werden nun als Angebote importiert TTA: Log hinzugefügt Pro TTA-Connector ist nun ein Log einsehbar, das die Erstellten, Geänderten und Gelöschten Objekte anzeigt. Pages Builder: ...